Häufig gestellte Fragen

– Wo darf ich mein Tiny House hinstellen?

Wenn sie ihr Tiny House bewohnen möchten, müssen sie in jedem Fall eine Genehmigung der örtlichen Gemeinde einholen. Die Bestimmungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und hängen auch von der Kooperation des jeweiligen Sachbearbeiters ab. Die Zustimmung der Nachbarn sollte ebenfalls gewährleistet sein.

Die sicherlich aussichtsreichste Voraussetzung für einen Antrag ist ein erschlossenes Baugrundstück im sogenannten Innenbereich einer Gemeinde vorweisen zu können.

Alternativ können Tiny Houses auch in Ferien- oder Wochenendhausgebieten und auf Campingplätzen aufgestellt und bewohnt werden. Ob eine Anmeldung als Erstwohnsitz möglich ist, muss mit dem Betreiber geklärt werden.

Stellplatzbörsen finden sich hier:

http://tiny-houses.de/tiny-house-bauen/grundstueck-boerse-stellplatz-kaufen-pachten/

http://www.tinyhouse-stellplatz.de/

– Welchen Führerschein benötige ich?

Um ein Tiny House ziehen zu können benötigen sie die alte Klasse 3 oder die neue Klasse BE.

– Welches Fahrzeug benötige ich?

Aufgrund des relativ hohen Gewichtes eines Tiny House benötigen sie ein Zugfahrzeug, welches über eine Anhängelast von 2800-3500kg verfügt. Dies sind z.B. Fahrzeuge wie Nissan Patrol, Land Rover Defender, BMW X5, Hyundai Terracan oder Kia Sorento, aber auch Transporter wie Mercedes Sprinter, VW Crafter oder Iveco Daily.

– Wie groß kann mein Tiny House sein?

Nach der Straßenverkehrsordnung gilt es eine Höhe von 4,00 Metern und eine Breite von 2,55 Metern einzuhalten. Die Länge ist eher durch das zulässige Gesamtgewicht beschränkt. Wir bieten Anhänger mit einer Länge von 5 und 6,50 Metern an.

Wieviel Wohnfläche hat ein Tiny House?

Bei einem Tiny House mit den Maßen 6,50 Meter x 2,55 Meter ergibt sich eine Wohnfläche von etwa 14qm + 6qm Schlafebene.

– Wie schwer ist ein Tiny House?

Das ist natürlich abhängig von der Größe und Ausstattung. Sie können aber davon ausgehen, dass ihr Tiny House mindestens 2800kg  auf die Waage bringt. Das maximal zulässige Gewicht liegt bei 3500kg.

– Kann ich ein Tiny House auch im Winter bewohnen?

Sie können ein Tiny House natürlich auch im Winter bewohnen. Ausreichende Heizleistung und Dämmung sind gegeben.

– Benötigt mein Tiny House TÜV?

Das Tiny House selbst benötigt keine TÜV-Abnahme, da der Aufbau als Ladung definiert wird. Somit muss nur der Anhänger zur Prüfung; das Tiny House kann währenddessen natürlich darauf verbleiben.

-Wie kann ich mein Tiny House versichern?

Die Versicherungsagentur Vivema (www.vivema.de) bietet einen Versicherungsschutz speziell für Tiny Houses an. Eingeschlossen sind dabei sowohl der Hausrat als auch fest verbaute Dinge auf dem Grundstück, wie z.B. Vorbauten, Terassen oder Geräteschuppen.